Artikelbild

GLOBAL FEMALE FUTURE

Ein Artikel von:
Ruth Papacek

Andrea Ernst, Ulrike Lunacek, Gerda Neyer, Rosa Zechner und Andreea Zelinka (Hg.)

Wien: Kremayr & Scheriau 2022

Den Anlass gibt das 40-jährige Bestehen der Frauen*solidarität, doch Global Female Future liefert mehr als Erinnerungen an Gründung und Wachstum der ersten Organisation in Österreich, die sich der Analyse internationaler Ungleichheit aus Frauenperspektive widmet. Raum schaffen für Frauen aus Asien, Afrika und Lateinamerika – das will die Frauen*solidarität nicht nur durch die Arbeit der Organisation, sondern auch mithilfe dieser Veröffentlichung. Über 40 Autor_innen kommen zu den sechs Schwerpunkten zu Wort: (Anti-)Rassismus und Postkolonialismus, Gewalt, Reproduktion, Politik sowie Umwelt und Klima bilden das thematische Gerüst für Beiträge unterschiedlichster „Genres“. Mal Prosa, mal Wissenschaft, mal lyrisch, mal persönlich – ihnen allen ist gemein, dass sie sich für eine feministischere Zukunft einsetzen. Durch das Aufzeigen von Missständen, durch das Vorstellen von Initiativen oder auch durch eine Rückschau in die eigene (zeitgeschichtliche) Vergangenheit.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnent*innen sichtbar. Wenn Sie bereits Abonnent*in sind loggen Sie sich bitte ein. Neue Benutzer*innen können weiter unten ein Abo abschließen und erhalten sofort Zugriff auf alle Artikel.

Existing Users Log In
   
New User Registration
Please indicate that you agree to the Terms of Service *
captcha
*Required field