Artikelbild

WIR LASSEN UNS NICHT SPALTEN

Ein Artikel von:
Letícia Carneiro

Der Krieg in der Ukraine hat gezeigt, dass Europa zu schneller Hilfe in Not fähig ist, aber auch, wie sehr diese von Rassismen abhängt. Dieser selektiven Solidarität muss mit Radical Care entgegengetreten werden – eine Sorge und Fürsorge, die unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Klasse, religiöser Zugehörigkeit, sexueller Orientierung und Art der Tätigkeit oder Arbeit alle umfasst und mitdenkt.

Die grausame Gewalt, die der ukrainischen Bevölkerung angetan wird, und die humanitäre Katastrophe, die der russische Angriffskrieg verursacht hat, hat auf verschiedenen Wegen das europäische Mitgefühl und die Verpflichtung zur Solidarität mit der Ukraine hervorgerufen. Die Anschläge begannen am 24. Februar dieses Jahres, und seitdem haben nach Angaben der UNO schätzungsweise 6,3 Mio. Menschen das Land verlassen – 90 % der Geflüchteten sind Frauen und Kinder (UNHCR Daten).

Dieser Inhalt ist nur für Abonnent*Innen. Wenn Sie bereits Abonnent*In sind bitte einloggen. Neue Benutzer*Innen können weiter unten ein Abo abschließen und erhalten sofort Zugriff.

Existing Users Log In
   
New User Registration
Please indicate that you agree to the Terms of Service *
captcha
*Required field
Weitere Artikel aus dem Thema