Engaging Men / Sprache und Literatur (Nr. 161 + 162 /2022)

Cover Zeitschrift Nummer 161/162

Engaging Men / Literatur & Sprache

Editorial

40 Jahre Frauen*solidarität. So ein rundes Jubiläum gehört gebührend gefeiert, und das haben wir auch gemacht: mit spannenden Inhalten und guter Musik am Badeschiff in Wien. Eine bildliche Retrospektive dieses besonderen Abends findet ihr in dieser Ausgabe. Wir danken allen Unterstützer_innen der Frauen*solidarität. Ohne euch würde es uns nicht so lange geben!

Aus dem Team

Wir haben einen personellen Wechsel zu verkünden: Aleksandra Kolodziejczyk übernimmt nach Claudia Temper die Geschäftsleitung. Wir wünschen Claudia alles Liebe und Gute auf ihren weiteren Wegen und Aleksandra einen guten Start. Aleksandra könnt ihr bereits in dieser Ausgabe besser kennen lernen, nämlich in unserer neuen Rubrik „Sags in Zahlen!“.

Brigitte Fuchs verlässt uns mit Ende November. Sie war ein Jahr lang Teil des Teams. Ohne sie wäre vieles in diesem Jubiläumsjahr nicht gegangen! Vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung!

Geschenke?!

Ihr seid auf der Suche nach Geschenken? Wir haben die Lösung! Bestellt ein digitales oder Print Abo – für euch selbst oder die Person, die ihr beschenken möchtet – und bekommt eines von drei Büchern obendrauf.

Wir wünschen euch eine spannende Lektüre, erholsame Tage und kämpferische 16 Tage gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen*.

Das Redaktionsteam

Zum Schwerpunkt

Wie Männer dazu bewegen, feministisch zu sein?!

Das Patriarchat steckt nicht nur Frauen und queere Personen, sondern auch Männer in ein Korsett. Auch wenn Männer mit mehr Privilegien und Entscheidungsmacht ausgestattet sind, so müssen sie doch oft strenge Erwartungen an Maskulinität erfüllen. Sie müssen ihre weiblich konnotierten Charakterzüge unterdrücken. Ist das gerecht? Müssen einem cis Männer deshalb leidtun?

Geschichte(n) selber schreiben!

Marginalisierte Stimmen und Personen hörbar und sichtbar zu machen ist ein wichtiges Unterfangen und eine immer lauter werdende Forderung von Kulturschaffenden. Die Erkenntnis festigt sich, dass es wichtig ist, Vielfalt und Differenz in Wort und Bild zu packen, um ein hegemoniales und homogenes Verständnis von Lebensrealitäten und -formen aufzubrechen. Es gilt die Perspektive von Frauen und queeren Personen sowie marginalisierten Gruppen in den Vordergrund zu rücken und ein Gegengewicht zu der Dominanz des herrschenden Blicks und Denkens herzustellen.

ENGAGING MEN


LITERATUR UND SPRACHE


AUF EIN WORT


Artikelbild

Allyship

Nisha Toomey
In recent years, social media has fostered unprecedented exposures to issues of racism, sexism, transphobia, homophobia, and ableism. Allyship has emerged as a response from those who wish to express their opposition to violence and oppression.
Artikelbild

Was ist Allyship???

Pia Plankensteiner
In dem Comic wird gefragt was „Allyship“ ist.

QUERSCHNITT


Artikelbild Free tag for article

„Nur Kritik führt dazu, dass sich etwas ändert!“

Yolanda Mamani
Claudia Dal-Bianco
In Bolivien kam es 2019 zu Unruhen, 2020 folgten Neuwahlen. Yolanda Mamani ist YouTuberin und vieles mehr. Im Interview berichtet sie über die politische Lage in Bolivien.
Artikelbild

Zwischen Social Media und Selbstfindung

Maiada Hadaia
Kurdwin Ayub
Der Film „Sonne“ erzählt die Geschichte von drei Teenagerinnen, deren Träumen, ihrer Konfrontation mit Alltagsrassismen und Sexismen und einem Social-Media-Chaos. Maiada Hadaia hat mit der Regisseurin Kurdwin Ayub über ihren Film, über Migrationserfahrungen, Identität und Feminismus gesprochen.
Artikelbild

Sags in Zahlen! mit Aleksandra Kolodziejczyk

Redaktion
Aleksandra Kolodziejczyk
Aleksandra Kolodziejczyk ist seit November 2022 Geschäftsleiterin der Frauen*solidarität. Der feministisch-entwicklungspolitischen Szene ist sie schon lange treu. Aber sie macht noch vieles mehr . . .
Artikelbild Free tag for article

Es war uns ein Fest!

Redaktion
Am 19. Oktober 2022 feierte die Frauen*solidarität gemeinsam mit zahlreichen Gäst_innen ihr 40-jähriges Bestehen. Das Buch „Global Female Future“, das anlässlich des Jubiläums erschienen ist, wurde von den Herausgeberinnen gemeinsam mit den drei Autorinnen Weina Zhao, Julieta Rudich und Luisa Dietrich Ortega präsentiert.

BIBLIOTHEK


Artikelbild: Collage: drei Frauen stehen vor Büchern

Engaging Men / Sprache und Literatur

Redaktion
Hier finden Sie Buchempfehlungen zu dem Schwerpunktthema, die in der C3-Bibliothek erhältlich sind.

MUSIKREZENSIONEN


Artikelbild

CANÊ

Claudia Hanslmeier
Poesie, Politik und pumpende Beats: Mit ihrem vierten Soloalbum beweist die Deutschrapperin Ebow erneut, dass Queerfeminismus und Empowerment Rap kompatibel sind.
Artikelbild

JAZZ CODES

PS
Ruhig, klar und dystopisch – so eröffnet sich schon nach den ersten Tönen die interdisziplinäre Klangwelt von Camae Ayewa, besser bekannt unter Moor Mother.
Artikelbild

SPECIAL

Anna Ida Fierz
Drei Jahre nach ihrem äußerst erfolgreichen „Cuz I Love You“» meldet sich Melissa Viviane Jefferson, besser bekannt als Lizzo, mit ihrem tanzbaren vierten Studioalbum zurück.

BUCHREZENSIONEN


Artikelbild

DETRANSITION BABY

Mirabell Eckert
Der Debütroman von Torrey Peters erzählt humorvoll, direkt und ehrlich die Geschichte einer Dreiecksbeziehung, die sich außerhalb des heteronormativen Kontextes bewegt.
Artikelbild

THE SOLIDARITY ENCOUNTER: WOMEN, ACTIVISM, AND CREATING NON-COLONIZING RELATIONS

Janne Wanner
Inwiefern finden sich in solidarischen Handlungen koloniale Muster, und wie kann man diese überwinden?
Artikelbild

GLOBAL FEMALE FUTURE

Ruth Papacek
Den Anlass gibt das 40-jährige Bestehen der Frauen*solidarität, doch Global Female Future liefert mehr als Erinnerungen an Gründung und Wachstum der ersten Organisation in Österreich, die sich der Analyse internationaler Ungleichheit aus Frauenperspektive widmet.